zur Startseite 
 Aktuelles
 Unser Angebot
 Unsere Lehrer
 Preise
 AGBs
 Projekte und Bilder
 Medienspiegel
 Erfolgreiche Schüler
 Links
 Kontakt

Impressum
Medienspiegel
zur Veranstaltung: "Brüderchen, komm tanz mit mir"
aus Allgäuer Zeitung vom 27.07.2007

Kinderkonzert Ausschnitte aus "Hänsel und Gretel" und mehr
Von Thomas Niehörster
Bad Hindelang Pittiplatsch und Schnatterinchen, der kleine Kobold und sein Freundin, die Ente, hatten zu einem Kinderkonzert eingeladen, das in der Aula der Schule in Bad Hindelang vor vielen Eltern und Großeltern aufgeführt wurde. "Im Märchenwald ist heut Konzert" war das Thema, unter das Susanne Wesselsky, Gesangspädagogin aus Immenstadt, die Veranstaltung gestellt hatte.

Siebzehn Kinder aus Bad Hindelang und Unterjoch hatten während der musikalischen Früherziehung der Sing- und Volksmusikschule Hindelang das Konzert zum Abschluss des Kindergartenjahrs eingeübt. Einerseits erstaunlich diszipliniert, andererseits doch mit manch heimlichem Knuffen zum Nebenmann trugen die Kinder die Lieder der Frau Elster, des Eichhörnchens, des Herrn Fuchs und anderer Waldtiere sämtlich auswendig vor. Am Klavier begleitete Martin Beilike, ein Student der Musikhochschule Freiburg.

Mit erstaunlich sicherer Stimme sang Nefissa Rief aus Wangen das Solo "Lied vom Mittagsschlaf". Sie wie die anderen Solistinnen Nadije Küfjk und Anniek Ruoff erhalten Einzelunterricht bei Susanne Wesselsky. Sie sangen, unterstützt von der Stimmbildungsklasse Hindelang, auch die Soli und Duette im zweiten Teil des Konzerts, das Auszüge aus der Oper "Hänsel und Gretel" von Engelberg Humperdinck bot. Besonders das "Brüderchen, komm tanz mit mir" verlangte den jungen Sopranistinnen Anniek Ruoff und Nadije Küfjk ganzen stimmlichen Einsatz ab, dem sie zugleich mit einigem schauspielerischen Talent ausgezeichnet nachkamen.

Für Susanne Wesselsky, die schon Schülerinnen an die Semperoper brachte, war es das erste Kinderkonzert in dreißig Berufsjahren. Höhepunkt des Konzerts waren jedoch die Kinder, die mit geröteten Wangen und vollem Stimmcheneinsatz eine fröhliche Stunde darboten, die viel Beifall erhielt.

Mit freundlicher Genehmigung von Allgäuer Zeitung

ˆtop
Weitere Kritiken
Musik, wo früher gespeist wurde
Schwäbischen Zeitung vom 03.08.2017
Keine Angst vor Oper und Operette
Schwäbischen Zeitung vom 14.06.2016
Hohes Niveau
Kreisboten (Westallgäu) vom 29.07.2015
Ensemble der Gesangsschule Wesselsky sing in der Kirche in Neutrauchburg
Schwäbischen Zeitung vom 14.12.2014
Ensemble der Gesangsschule Wesselsky in Kißlegg
Schwäbischen Zeitung vom 05.07.2008
Erkan Aki & Klassik-Ensemble
Allgäuer Zeitung vom 31.12.2007
Operettenrevue in Immenstadt
Allgäuer Anzeigeblatt vom 26.04.2006
Operettenrevue in Isny und Wangen
Schwäbische Zeitung vom 28.03.2006
Benefizkonzert in Immenstadt
West-Allgäuer Zeitung vom 21.05.2005
»Classic meets Pop«, 02.05.2004 in Wangen
Schwäbische Zeitung vom 05.05.2004
»Classic meets Pop«, 01.05.2004 in Isny
Schwäbische Zeitung vom 04.05.2004