zur Startseite 
 Aktuelles
 Unser Angebot
 Unsere Lehrer
 Preise
 AGBs
 Projekte und Bilder
 Medienspiegel
 Erfolgreiche Schüler
 Links
 Kontakt

Impressum
Medienspiegel
zur Veranstaltung: »Classic meets Pop«, 01.05.2004 in Isny
aus Schwäbische Zeitung vom 04.05.2004

»Jetzt müssen wir erst wieder üben«
Wangen - Unter dem Motto »Classic meets Pop« musizierten am Sonntag in der Waldorfschule Profis und Laienkünstler aus der Region. Die Sänger und Sängerinnen boten dabei ein abwechslungsreiches Programm.
Von Ulrike Maurus
Sänger und Sängerinnen jeden Alters lernen in der Gesangsschule Susanne Wesselsky Isny-Wangen. Sie alle wirkten bei diesem Konzert mit. Sowohl langjährige Schüler, als auch die, die erst ein halbes Jahr Gesangsunterricht nehmen, trugen ihren Teil zum Gelingen der Veranstaltung bei. Die etwa 200 Besucher zeigten sich vor allem begeistert von den Darbietungen der Profis. Aber auch die Stimmen der restlichen Akteure gefielen. Man könne schließlich die Profis nicht mit den Laienkünstlern vergleichen.

Den klassischen Teil eröffneten Chor und Solisten zusammen mit einem Stück aus der Weber-Oper »Der Wildschütz«. Nach einigen Soloeinlagen, dargeboten von Künstlern der Gesangsschule zeigten die Profis was in ihnen steckt. Alexander Morozov (Bass), Jana Hohlfeld (Sopran) und Jörg Reißmann (Tenor) begeisterten das Publikum mit ihren Stimmen. Mit dem »Trinklied« aus der Oper «La Traviata« wurden die Zuhörer schließlich in die Pause entlassen.

Dort konnten sie sich mit Getränken und Kuchen bewirten lassen. Der Erlös des Verkaufs geht an den neugegründeten Verein »Chorschule«, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Chorsängern auch eine theoretische Ausbildung zu ermöglichen.

Getreu dem Motto »Classic meets Pop« ging es dann mit Modernem weiter. Hatte bisher Hans-Dieter Schlosser am Klavier begleitet, so musste er jetzt seinem Kollegen Matthias Waiser und einer kleinen Band Platz machen. Von Musicalstücken bis zu aktuellen Popsongs bekamen die Zuhörer alles geboten. Begleitet wurden die Sänger und Sängerinnen von den Tänzerinnen der Gruppe »Step together«. Auch Jörg Reißmann und Jana Hohlfeld durften beweisen, dass sie neben klassischen Stücken Schlager und Filmmusik genauso gut beherrschen. Nachdem die überwiegend jugendlichen Solisten ihre Vorträge beendet hatten, trugen alle Beteiligten zum/ Schluss den Titelsong zum Film »Fame« vor.

Am Ende verabschiedeten sich die Akteure mit einer Zugabe bis zum nächsten Konzert. Dieses wird aber, so Susanne Wesselsky, frühestens in zwei Jahren stattfinden. »Jetzt müssen wir erst wieder üben!«

Mit freundlicher Genehmigung von Schwäbische Zeitung

ˆtop
Weitere Kritiken
Musik, wo früher gespeist wurde
Schwäbischen Zeitung vom 03.08.2017
Keine Angst vor Oper und Operette
Schwäbischen Zeitung vom 14.06.2016
Hohes Niveau
Kreisboten (Westallgäu) vom 29.07.2015
Ensemble der Gesangsschule Wesselsky sing in der Kirche in Neutrauchburg
Schwäbischen Zeitung vom 14.12.2014
Ensemble der Gesangsschule Wesselsky in Kißlegg
Schwäbischen Zeitung vom 05.07.2008
"Brüderchen, komm tanz mit mir"
Allgäuer Zeitung vom 27.07.2007
Erkan Aki & Klassik-Ensemble
Allgäuer Zeitung vom 31.12.2007
Operettenrevue in Immenstadt
Allgäuer Anzeigeblatt vom 26.04.2006
Operettenrevue in Isny und Wangen
Schwäbische Zeitung vom 28.03.2006
Benefizkonzert in Immenstadt
West-Allgäuer Zeitung vom 21.05.2005
»Classic meets Pop«, 02.05.2004 in Wangen
Schwäbische Zeitung vom 05.05.2004