zur Startseite 
 Aktuelles
 Unser Angebot
 Unsere Lehrer
 Preise
 AGBs
 Projekte und Bilder
 Medienspiegel
 Erfolgreiche Schüler
 Links
 Kontakt

Impressum
Unsere Geschäftsbedingungen
Anmeldung und Aufnahme
Die Gesangsschule Susanne Wesselsky ist eine Privatschule und erhält keine öffentlichen oder privaten Zuschüsse. Der Zugang steht jedermann offen, der die Voraussetzungen zur Eignung einer musikalischen Ausbildung erfüllt. Die Anmeldung erfolgt schriftlich. Bei Minderjährigen ist die Zustimmung eines gesetzlichen Vertreters erforderlich. Sollte eine Aufnahme durch maximale Auslastung der Stundenkapazitäten nicht sofort möglich sein, werden die Anmeldungen auf der Warteliste weitergeführt und zu einem späteren Zeitpunkt zum Unterricht eingeteilt. Das Vertragsverhältnis ist geschlossen, sobald die Aufnahme bestätigt wurde.
Unterrichtsbeitrag
Für die Teilnahme am Unterricht der Gesangsschule ist ein Ganzjahresbeitrag zu entrichten, welcher in monatlichen Teilbeträgen gezahlt werden kann. Der Teilbetrag wird immer zu Beginn des laufenden Monats fällig.

Im vollen Jahresbeitrag (mindestens 38 Stunden a 45 Minuten) enthalten, sind die Kosten für:
- Teilnahme an den Kursen: Atmung, Schauspiel, Bewegung, Chorprojekte.
- ggf. Wettbewerbs - und Hochschulvorbereitung (Bereich Gesangslehrer)

Im halben Beitrag (19 Stunden) sind nur die Gesangsstunden enthalten.

Musizierstunde findet 1 x pro Jahr statt. (Teilnahme auf eigenen Wunsch.) Der Preis für die Musizierstunden (Pianisten Kosten und Raummiete) wird durch alle Mitwirkenden getragen. Die Gebührenordnung, in ihrer jeweils gültigen Fassung, ist Bestandteil der Geschäftsbedingungen.

Unterrichtsjahr und Unterrichtszeit
Das Schuljahr der Gesangsschule folgt dem allgemeinen Schuljahr und den Ferien von Baden Württemberg.
Der Unterricht wird in der Regel von Montag bis Freitag erteilt. Die Unterrichtsdauer beträgt 30, 45 oder 60 Minuten je Woche oder im 14 tägigen Rhythmus.
In der Faschingswoche, sowie an Brückentagen findet meist kein Unterricht statt.
(Die genau datierten Unterrichtstermine erhalten Sie immer für ein Jahr im Voraus, in Form eines Stundenkontingents!)
Teilnahme
Sie erhalten je nach gewähltem Tarif 19 oder 38 mal pro Jahr, die Gelegenheit am Unterricht teilzunehmen.
Regelmäßige und pünktliche Teilnahme sind Grundvoraussetzungen für den Erfolg.
Jeder Schüler erhält im Rahmen der Musizierstunden, die Möglichkeit zu einem öffentlichen Auftritt.
Weitere Auftritte sind möglich, jedoch ohne rechtlichen Anspruch.
Ist ein Schüler gezwungen, wegen Krankheit oder anderen schwerwiegenden Gründen, über einen längeren Zeitraum dem Unterricht fernzubleiben, so kann - nach Absprache - der Vertrag in dieser Zeit ruhen.
Wenn eine Stunde nicht besucht werden kann, ist die Lehrkraft rechtzeitig zu verständigen. (Spätestens einen Tag vorher!)
Stundentermine, welche vorausschauend nicht eingehalten werden können (z.B. Urlaub, Kuraufenthalt) möglichst langfristig Absagen. In dem Fall besteht die Möglichkeit ggf. Stunden einzuarbeiten.
Für Unterrichtstermine, welche vom Schüler versäumt oder abgesagt werden, besteht kein Anspruch auf Stundenersatz!
Bei Krankheit der Lehrkraft wird der Unterricht nachgeholt, vertreten oder die Gebühr zurückerstattet.
Abmeldung
Die beiderseitige Kündigungsfrist beträgt 3 Monate vor Ablauf des Stundenkontingentes. Wird nicht gekündigt, verlängert sich der Vertrag stillschweigend um ein weiteres Kontingent.
Bei schwerwiegenden Verstößen gegen die Geschäftsbedingungen kann der Schüler auch seitens der Gesangsschule gekündigt werden. Dreimaliges unentschuldigtes Fehlen hat die sofortige Kündigung zur Folge! Unregelmäßige - oder Nichtzahlung der Unterrichtsgebühr führt zum Ausschluss vom Unterricht bis die Zahlung erfolgte. Eine Verlängerung des Vertrages findet in diesem Fall nicht statt.
Haftung & Aufsicht
Die Schüler der Gesangsschule (bei Minderjährigen die Erziehungsberechtigten) haften für Beschädigung oder Verlust von Schuleigentum nach den gesetzlichen Vorschriften.
Die Gesangsschule haftet nicht für Beschädigung oder Verlust von Eigentum des Schülers (Instrumente, Noten...).
Für Unfälle auf dem Weg zum oder vom Unterricht, sowie während des Aufenthaltes in den Unterrichtsgebäuden, wird von Seiten der Gesangsschule keine Haftung übernommen. Eine Aufsicht besteht nur während des Unterrichtes.
Beim Verlassen der Gesangsschule erhält jeder Schüler auf Wunsch ein Zertifikat.

ˆtop

drucken